ELER

Hochwasserschutz; Verbesserung der Deichsicherheit im Bereich 1. BA, Flutbrücke L203 bis Nordfeldweg, Oiste

Auf rund 700 m Länge entsprach ein vorhandener Hochwasserschutzdeich an der Weser nicht den technischen Anforderungen an einen ordnungsgemäßen Hochwasserschutz und musste entsprechend hergestellt werden. Im beantragten Bereich gab es Fehlhöhen bis zu 50 cm, die Kronenbreite war zu gering und die Böschungsneigung zu steil. Der notwendige Deichverteidigungsweg nebst Deichentwässerungsgraben fehlte in Gänze.

Region: Lüneburg
Landkreis/kreisfreie Stadt: Verden
Projektträger: Mittelweserverband

Alle Daten im Überblick

Beschreibung

Auf rund 700 m Länge entsprach ein vorhandener Hochwasserschutzdeich an der Weser nicht den technischen Anforderungen an einen ordnungsgemäßen Hochwasserschutz und musste entsprechend hergestellt werden. Im beantragten Bereich gab es Fehlhöhen bis zu 50 cm, die Kronenbreite war zu gering und die Böschungsneigung zu steil. Der notwendige Deichverteidigungsweg nebst Deichentwässerungsgraben fehlte in Gänze.

Förderzeitraum
18. Juli 2017 - 30. Oktober 2018
Fördermittel
förderfähige Gesamtausgaben: 556.160,77 Euro
Zuschuss der EU aus dem Fonds ELER: 350.381,28 Euro
Projektstandort

Das könnte Sie auch interessieren

ELER

LEADER-Region Parklandschaft Ammerland

In LEADER-Regionen schließen sich öffentliche Stellen, engagierte Bürger und weitere Akteure wie Vereine in „Lokale Aktionsgruppen“ (LAG) zusammen. Sie entwickeln gemeinsam Ideen und konkrete Handlungsansätze für ihre ländliche Region und erstellen ein Regionales Entwicklungskonzept (REK).
Die LEADER-Region Parklandschaft Ammerland setzt sich zusammen aus: Gemeinde Bad Zwischenahn, Gemeinde Edewecht, Gemeinde Rastede, Stadt Westerstede und Gemeinde Wiefelstede.

Region: weser-ems
Landkreis: Ammerland
Projektträger: Lokale Aktionsgruppe Parklandschaft Ammerland

Mehr erfahren
ELER

LEADER-Region Fehngebiet

In LEADER-Regionen schließen sich öffentliche Stellen, engagierte Bürger und weitere Akteure wie Vereine in „Lokale Aktionsgruppen“ (LAG) zusammen. Sie entwickeln gemeinsam Ideen und konkrete Handlungsansätze für ihre ländliche Region und erstellen ein Regionales Entwicklungskonzept (REK).
Die LEADER-Region Fehngebiet setzt sich zusammen aus: Gemeinde Apen, Gemeinde Barßel, Gemeinde Großefehn, Samtgemeinde Hesel, Gemeinde Ihlow (tlw), Samtgemeinde Jümme, Gemeinde Ostrhauderfehn, Gemeinde Rhauderfehn, Gemeinde Uplengen und Stadt Wiesmoor.

Region: weser-ems
Landkreis: Leer
Projektträger: Lokale Aktionsgruppe Fehngebiet

Mehr erfahren
ELER

„Transparenz schaffen – Von der Ladentheke bis zum Erzeuger“

Diese Maßnahme fördert regionale Bildungsträger, die Wirtschaftsakteure in ländlichen Regionen vernetzen, um den Wirtschaftsakteuren vertiefte Kenntnisse über Verbrauchererwartungen zu ermöglichen, aus dem neue Handlungskompetenzen entwickelt werden können und zudem Möglichkeiten der Diversifizierung landwirtschaftlicher Tätigkeiten aufgezeigt werden können. Die regionalen Bildungsträger bieten zu diesem Zweck Informations- und Bildungsangebote zum Themenfeld "Umwelt, Landwirtschaft und Ernährung" insbesondere für junge Konsumenten an. Die regionalen Bildungsträger führen in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsakteuren, deren Betriebe als „Lernorte" fungieren, Veranstaltungen durch und bilden die beteiligten Wirtschaftsakteure innerhalb der regionalen Netzwerke fort. Zum Beispiel können Schulklassen einen Bauernhof oder einen Betrieb der Ernährungswirtschaft besuchen und so den Anbau und die Verarbeitung von Lebensmitteln direkt vor Ort erkunden.

Region: Leine-Weser
Landkreis: Stadt Bremerhaven
Projektträger: Förderverein der Landfrauen Wesermünde e.V.

Mehr erfahren